Klasse 4a


Klassenlehrerin: Frau Neuperdt


  Uhrzeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1 07:30 - 8:15

Sp

De Eth/ Reli D Mu
2 8:15 - 09:00 D De Ma D Eng
3  09:15 - 10:00 Ma Su De Ma De
4 10:30 - 11:15 Ma Ma ÜL Su

Ge

5 11:20 - 12:05 Su Ma Eng Su Ge
6 12:10 - 12:55 SSA  

Sp

   

Klassenfahrt nach Arendsee

Die Klassen 4a und 4b fuhren am 6.5.19 auf Klassenfahrt. Es ging nach Arendsee ins Kinder- und Jugendlichenerholungszentrum (KIEZ).

 

In die Zimmer passten 2, 3 oder 4 Kinder. Am ersten Tag haben wir das Gelände erkundet. Es gab einen Volleyballplatz, einen Fußballplatz und viele andere Spielgeräte. Da war auch ein großer aber tierfreier Wald, in dem wir immer fangen gespielt haben. Es waren eine Rezeption, ein Aktivhaus, in dem man bowlen konnte und in dem es auch einen Raum für  Disco und Kino gab. Dann gab es das Haus mit dem Namen Spieltenne, in der haben wir sportliche Aktivitäten gemacht, z.b. eine Teamzusammenführung, in der wir knifflige Aufgaben lösen mussten. Außerdem gab es noch ein Haus, in dem alle Klassen, die zu Besuch waren, Frühstück, Mittagessen und Abendbrot essen konnten. An unserem ersten Abend hatten wir Disco. Am nächsten Tag sind wir um den Arendsee gelaufen und aßen ein Eis. Wir haben abends auch einen Film geguckt, aber man konnte stattdessen auch bis 21:00 Uhr draußen rumhängen Die Klassenfahrt war sehr schön. Man wollte gar nicht mehr abreisen.

 

Schülerredaktion

 

 

Am Montag wurden wir mit dem Bus nach Arendsee transportiert. Nach 2 Stunden anstrengender Fahrt sind wir im KIEZ Arendsee angekommen. Wir haben die Koffer ausgepackt und sind danach gleich zum Mittagessen gegangen. Am ersten Tag war die Disco. Am 2. Tag waren wir im eiskalten Wasser baden und ein paar Kinder haben Ferdinand der Stier geguckt. Am 3. Tag haben manche Kinder Fangen im Wald gespielt und am Abend haben wir Jumanji 2 geguckt. Am 4. und letzten Tag haben wir unsre letzten Süßigkeiten aufgegessen und wurden vom Bus abgeholt. Es hat sehr viel Spaß gemacht

 

Schülerredaktion


Im Verkehrszentrum

Am 01.04.19 waren wir die Klasse 4a im Verkehrszentrum. Wir haben zuerst Regeln der Vorfahrt behandelt und haben vor der praktischen Prüfung noch etwas gelernt. Dann gingen wir mit den Fahrrädern zum Verkehrsgarten, der aus einem Kreisverkehr, einer Kreuzung und einer Einmündung besteht. Es gab auch einzelne Stangen, an die man Verkehrszeichen hängen konnte. Meistens hingen dort Vorfahrt regelnde Schilder. Wir durften allein fahren, aber mussten vorher mit unserem Begleiter noch bestimmte Übungen machen. Am Ende haben wir noch einen verzwickten Wettbewerb gemacht, in dem man versuchen musste, in einer Spur zu bleiben und als letzter ins Ziel zu kommen. Man durfte nicht den Fuß absetzen, sonst hat man verloren. Es machte jedem sehr viel Spaß und man wollte gar nicht mehr aufhören, Fahrrad zu fahren.    

 

Schülerredaktion

 

Verkehrserziehung ist wichtig!

Am 1.4.2019 fand der Verkehrserziehungstag statt. Wir sind mit der Straßenbahn zur Grundschule am Kannenstieg gefahren. Dort sind wir an einer Tafel erst einmal die Namen der Verkehrszeichen durchgegangen und haben Verkehrssituationen geübt. Danach haben wir die Fahrräder aus dem Keller geholt und sind mit denen zum Parcours gelaufen. Selbst die Lehrer haben sich ein Fahrrad geschnappt und sind mit uns durch den Parcours gebraust, das sah sehr lustig aus! Zum Schluss haben wir noch einen kleinen Wettbewerb gemacht, wer am langsamsten  fahren kann. Der Gewinner hat noch eine kleine Belohnung bekommen. Es hat sehr, sehr viel Spaß gemacht!

 

Schülerredaktion

 


Im Kinderfilmstudio

Am Donnerstag, den 17.1.2019 waren wir, die Klasse 4a, im Kinderfilmstudio der Grundschule „Am Kannenstieg“. Wir haben Aschenputtel gespielt. Jeder hat das passende Kostüm für seine selbst ausgewählte Märchenfigur bekommen. Wir haben immer in kleinen Szenen gespielt. Uns wurde der Text immer vorgesagt  und wir haben ihn nachgesprochen .Es war sehr witzig, durch ein paar Versprecher, wie zum Beispiel „die guten ins Kröpfchen, die schlechten ins Köpfchen. Das wurde dann alles zusammengeschnitten. Der  Stick wurde uns dann zugeschickt. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

 

Schülerredaktion

 

Am 17.01.19 war die Klasse 4a im Kinderfilmstudio. Wir spielten das Märchen Aschenputtel.

Zuerst hat unsere Lehrerin die Rollen verteilt. Dann wurden wir nach unseren Rollen eingekleidet. Danach gingen wir in einen Raum mit Kulissen. Jeder bekam Extras wie eine Krone, einen Hut oder Schmuckstücke. Jetzt erklärte uns die Regisseurin, wie es ablaufen wird, zum Beispiel bei dem Kommando „Achtung! Wir drehen“ mussten wir ruhig sein und bei „Applaus“ ist die Szene zu Ende. Wir drehten den Film bis zum Ende und jeder hatte Spaß. Als wir wieder in der Schule waren, schnitt die Regisseurin den Film zusammen und schickte den Film per Stick.

 

Schülerredaktion

Am Donnerstag, den 17.1.2019  war die Klasse 4a  im Kinderfilmstudio. Wir hatten das Märchen Aschenputtel gespielt. Zuerst wurde uns gesagt, welche Rollen es gibt. Unsere Lehrerin hat die Rollen laut vorgelesen und dann sollten wir uns melden. Es gab das Aschenputtel, die böse Stiefmutter und ihre gemeinen Töchter, den Prinzen, den König und die Königin, den Koch und noch viel mehr Figuren. Als die Rollen und die schönen Kostüme jedem Kind zugeteilt wurden, fingen wir mit dem Spielen an. Wir hatten sehr viel Spaß und ein kleiner Versprecher brachte uns auch zum Lachen: ,,…die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Köpfchen.“ Nach zwei Stunden waren wir dann fertig. Puh, Schauspielern kann ganz schön anstrengend sein.

 

Schülerredaktion

 


Bowlen

Am Montag, den 17. 12. 2018 waren die Klassen 4a und 4b bowlen, weil das das Weihnachtsgeschenk der 4. Klassen war. Die Kinder haben sich sehr gefreut. Wir waren im Lucky Fitness Studio. Dort wurden wir dann in Gruppen eingeteilt. Wir haben alle gegeneinander gespielt. Zum Glück hatten die meisten Teams eine Bande, aber ein Team hatte keine, weil kein mehr da war. Deswegen hatten sie auch deutlich weniger Punkte, als die die eine Bande hatten. Aber es interessierte sie nicht. Hauptsache es hat Spaß gemacht.

 

Schülerredaktion

Das Bowlen war das Weihnachtsgeschenk für die 4. Klassen. Es war im Lucky Fitness.  Dort wurden wir mit Hilfe von Losen in Gruppen eingeteilt und haben dann alle gegeneinander gespielt. Alle, die Geld mit hatten, durften sich etwas zu trinken holen. Aber man musste sich beeilen, damit man rechtzeitig anfangen kann zu spielen. Jeder versuchte die leichteste Kugel zu bekommen, es war ein Gedrängel, aber es hat sehr viel Spaß gemacht.  

 

Schülerredakton


Megedeborch

Erst ist die Klasse 4a in die Megedeborch gefahren. Danach sind wir durch einen Zeittunnel gegangen und sollten alle elektrischen Sachen ablegen. Alle haben einen Stofffetzen um bekommen. Wir sollten uns einen anderen Namen von einer Liste aussuchen, den es im Mittelalter gab. Dann kam noch eine Sitzung und nach der Sitzung sollten sich alle eine Arbeit suchen. Es gab Wachen, Metzgerinnen, Weberinnen Holzhacker, Schmiede Korbflechterinnen. Am Ende hat jeder einen Pfennig bekommen und durfte sich was kaufen. Dann sind alle wieder durch den Zeittunnel und zurück zur Schule gegangen.

 

 

 

Als erstes gingen wir in den Zeittunnel. Dort bekamen wir einen altmodischen Kittel angezogen. Dann mussten wir einen mittelalterlichen Namen auswählen. Danach erfolgte die Volksversammlung. Da wurden uns die Gesetze bekannt gegeben. Dann durften wir uns eine Arbeit suchen, die wir für den Tag behalten haben. Es gab viele tolle Arbeiten wie zum Beispiel Tischler, Baderin, Stadtwache, Schmied, Korbflechter, Bäcker, Weber, Kaufmann und den Holzhacker. Es hängt alles miteinander zusammen. Jeder macht etwas für den anderen .Am Ende hat jedes Kind eine Münze von dem Chef der jeweiligen Arbeit bekommen. Dann hielt der Bürgermeister eine Abschlussrede. Jetzt durfte jeder sich mit seiner Münze etwas kaufen. Dann war es schon um 14.30 Uhr. Alle gingen jetzt zurück zur Schule.

 

Schülerredaktion


Unser Zirkusprojekt

Alle 4 Jahre findet an unserer Schule das Zirkusprojekt statt. In dieser Woche verwandeln sich unsere Schüler in wunderschöne Artisten. Es gab die Akrobaten, die Seiltänzer, die Jongleure, die Hula-Hoop-Kids, die Cowboys und die Cowgirls, die Clowns, die Bauchtänzer zusammen mit den Fakiren und die Neontücher-Kids. Wir bereiteten uns eine ganze Woche auf unseren großen Auftritt vor. Alle hatten sehr viel Spaß beim Üben, um dann zu zeigen, was wir in dieser kurzen Zeit gelernt haben. Voller Lampenfieber standen wir dann in der Manege und wollten allen Eltern und Freunden unsere bezaubernde Show präsentieren. Mit brennenden Reifen, schwingenden Trapezen, einer Riesenpython und unseren zauberhaften Kostümen überraschten wir sie. Es war ein cooles Projekt!

 

Schülerredaktion

 

Das Zirkusprojekt fand im Zirkus Smiley statt. Alle Klassen von 1 bis 4 haben teilgenommen. Es gab 2 Gruppen, einmal alle A Klassen und die eine C Klasse zusammen und danach alle B Klassen. Es gab Seiltänzer, Clowns, Jongleure, Akrobaten und viele andere Artistennummern, die wir in der einen Woche sein konnten. Selbst eine echte Schlange ist im Auftritt mit dabei gewesen. Den ganzen Auftritt konnten die Kinder selbst gestalten durch ihre eigenen Auftritte. Es hat allen Kindern Spaß gemacht. Dieses Projekt findet alle 4 Jahre statt.

 

Schülerredaktion

 


Ein Koffer voller Sommer