Schuljahr 2019/20


Unsere neue Rutsche

Unsere neue Rutsche ist entstanden, weil die ganze Schule im April einen Sponsorenlauf gemacht hat. Eigentlich wollten wir nur eine neue Nestschaukel haben. Pro gelaufener Runde im Glacis-Park gab es von den Sponsoren des Kindes einen vorher festgelegten Betrag. Da wir Schüler alle sehr sportliche Kinder sind, kam insgesamt ein großer Betrag zusammen. Von diesem Geld konnte nun nicht nur die gewünschte Nestschaukel gekauft werden, sondern auch noch eine neue Rutsche.

 

Darüber freuen wir Kinder uns sehr. 

 

Schülerredaktion

 


Herzlich willkommen an unserer Schule!

Mit einem wunderschönen "Mitmach"-Programm haben die zweiten Klassen unsere Schulanfänger in unserer Grundschule begrüßt. Heiße Tipps zur Super-Abguck-Brille, eine Vorausschau auf den Lernstoff sowie munter machende Bewegungslieder haben die Einschüler und ihre Familien bestens unterhalten. In der darauffolgenden ersten Unterrichtsstunde haben die Kinder erst einmal ihren Klassenraum bestaunt und einen ersten Eindruck vom kommenden Alltag erhalten.

Vielen Dank an alle Einschulungsakteure und Mithelfenden und vor allem viel Spaß an alle Lernanfänger!    

 



Schuljahr 2018/19


Eine Arche für alle

Am heißesten Tag im Juni hat sich die gesamte Schüler- und Lehrerschaft unserer Schule nach Halle in die Arche gerettet. Gemeinsames Spielen war das Motto des Tages. Ob im Pool, beim Schwarzlichtgolf, an der Megakugelbahn, im Bällebad oder in einer der anderen Attraktionen des Indoorspielplatzes- überall war trotz der hohen Temperaturen Action und Freude angesagt. Die Kinder waren begeistert und genossen die gemeinsame Zeit in vollen Zügen. 


In 3 Monaten fünfmal um die Welt - Auswertung des Step kickt! - Projektes

Download
DFL Stiftung stepkickt Kurzfilm_720p.mp4
MP3 Audio Datei 27.6 MB

Unsere Schritte sind gezählt! Die Magdeburger Schulen haben es im Wettbewerb gegen Gelsenkirchen und Hannover auf den zweiten Platz geschafft. Wandertage, Projekte, Fitnesseinheiten, Sponsorenlauf und Bewegungseinheiten im Unterricht haben sowohl Schüler und Schülerinnen als auch Lehrerinnen und Eltern mobil gemacht! Was, wo, wie bewegt wurde, ist in dem kurzen Film als Dateidownload zu sehen. Vielen Dank an alle unterstützenden Eltern, die mit ihrem Kind gelaufen sind und zu unserem Erfolg beigetragen haben. Wir sind so stolz auf alle!


Step kickt!

Step kickt ist ein Projekt bei dem Schüler aus Magdeburg, Gelsenkirchen und Hannover Schritte sammeln, um am Ende zu zeigen, dass sie immer in Bewegung und wie fit sie sind. Paten für die Städte sind die bekannten Fußballmannschaften FCM, Schalke und Hannover 96. Jeder erhielt am 18.03.19 einen Fitness-Tracker. Der Fitness-Tracker zeigt dir die Uhrzeit, das Datum, den Wochentag, die Temperatur, deine Schrittzahl, dein Kalorienverbrauch und wie lange du ihn noch benutzen kannst. Am Ende der Woche werden die Fitness-Tracker eingesammelt und am Computer eingelesen. Dann kann man immer sehen, ob man besser als die anderen Schulen abschneidet (eine Stadt ist ein Team). Die Schritte aller Kinder einer Stadt werden gezählt und die Städte treten im Kampf um einen Pokal gegeneinander an.

 

Schülerredaktion


Schmaz-Junior

Vom 4.3. bis 15.3.2019 fand das Projekt Schüler machen Zeitung, kurz SchmaZ Junior, statt. In diesem Projekt geht es um die Volksstimme. Jeder Schüler der 4. Klasse bekommt 14 Tage lang eine Volksstimme. Diese Volksstimme wurde dann jeden Tag von den Lehrern und Schülern  durchgelesen und mit Arbeitsblättern behandelt. Zum Schluss musste jeder eine Nachricht, ein Interview oder eine Reportage schreiben. Es hat sehr viel Spaß gemacht Kreuzworträtsel zu rätseln und sich mit der Zeitung zu beschäftigen.

 

Schülerredaktion

 

 


Liebe Grüße vom Frühling


Unser Lesewettbewerb

Vom 18.2.- 22.2.2019  fand der Lesewettbewerb unserer statt. Es musste jeder ein Buch vorstellen. Dazu gehörte, den Autor vorzustellen, das, was im Buch passiert, zu beschreiben und eine kleine Textstelle vorzulesen. Dieser Vortrag wurde auch benotet. Der beste Leser der Klasse kommt dann zum Endausscheid der Schule. Der, der dort gewinnt, kommt dann in den Endausscheid von allen Schulen in Magdeburg, die ebenfalls am Wettbewerb teilgenommen haben. Es hat sehr viel Spaß gemacht, anderen Kindern sein Lieblingsbuch vorzustellen.

 

Schülerredaktion


Die Schokoladenstadt


Irma hat so große Füße - ein Leseprojekt der ersten und zweiten Klasse


Fasching

Wir hatten am 08.02.19 Fasching und durften uns tolle Kostüme von Zuhause mitnehmen.

 

In der ersten Stunde hatten wir noch Spielzeit. Wir konnten unser Lieblingsspiel von Zuhause mitnehmen. In der zweiten Stunde der Zeugnisausgabe haben wir mit spielerischer Art unsere Zeugnisse bekommen. In der dritten Stunde war die Faschingseröffnung.

 

Bei der Faschingseröffnung haben wir Lieder gesungen und unsere Kostüme vorgestellt. Es gab lustige, schöne, gruselige und einfach coole Kostüme. In der vierten und fünften Stunde ging der Faschingsspaß los. Es gab verschiedene Stationen wie Gesellschaftsspiele, Hockey, Watte pusten, Bop it, Disco und die Faschingsfalle. In die Faschingsfalle wurden Kinder, die gegen Regeln verstoßen haben, gefangen. Sie mussten Knöpfe annähen.

 

An den Stationen konnte man sich Süßigkeiten erspielen, indem man zum Beispiel ein Tor schießt, in der Disco richtig mitmacht, bei den Gesellschaftsspielen gewinnt oder bei Bop it die anderen besiegt. Am Ende des Faschingstages haben wir Mittag gegessen. Das ist zu besonderen Festen am leckersten. Dieses Mal gab es Milchreis.

 

Fasching machte jedem sehr dolle Spaß, außer den Leuten, die in der Faschingsfalle waren.

 

  

 

Schülerredaktion

 



Das Weihnachtsprogramm 2018

Am 12.12.2018 fand das Weihnachtsprogramm der Grundschule „Am Glacis“ statt. Die ersten und zweiten Klassen haben Lieder vorgesungen und  Gedichte aufgesagt. Die dritten und vierten Klassen haben einen kleinen Sketch und ein Theaterstück aufgeführt. Ebenfalls gab es ein von den Eltern gesponsertes kleines Buffet mit Kuchen, kleinen Spießchen , verschiedenen Getränken und einer köstlichen Möhren-Ingwersuppe. Dank der netten Hilfe zweier anderer Elternteile konnten wir wieder gratis Technik für die Beleuchtung und Akustik bekommen. Wie zum Beispiel beim Mikro, als die Stimme verändert wurde. Alle Kinder haben sich angestrengt. Es gab auch musikalische Unterhaltung wie zum Beispiel das Klavier oder das Cajon. Ich fand es schön, weil ich ein Musikinstrument spielen durfte. Die Eltern waren begeistert von den Aufführungen. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen geht an den Förderverein unserer Schule. Wir hoffen, Sie hatten einen angenehmen Nachmittag und bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und Spenden.

 

Schülerredaktion


Theaterbesuch

Am 12.12.2018 war die ganze Schule im Theater. Wir haben "Peterchens Mondfahrt" gesehen. Es ging um einen dicken Maikäfer, der sein sechstes Beinchen verloren hatte. Er war lange auf der Suche nach zwei Kindern, die ihm helfen, das sechste Bein wieder zu holen. Endlich hatte er zwei nette Kinder gefunden, die ihm auch sehr gerne helfen wollten.Und so stürzten sie sich in ein großes Abenteuer. Wir haben viel gelacht und fanden es sehr schön.

 

Schülerredaktion


Projektwochen Astrid Nagel

Astrid Nagel ist eine Autorin, die ein Buch namens „Der geheimnisvolle Adventskalender“ geschrieben hat. Sie persönlich stellt uns dieses Buch in einer Lesung vor. Diese Geschichte handelt von einem Jungen namens Nico, ein eigenwilliger Junge, der cool sein will und außerdem nicht an den Weihnachtsmann glaubt. Seiner Meinung nach ist er zu alt für Weihnachten, aber die Geschenke nimmt er an, obwohl er keine Geschenke für andere macht. An einem Tag sollte er einen Adventskalender für seine Schwester namens Lisa, die er nicht leiden konnte, besorgen. Doch er kam an einer Schneeballschlacht seiner Freunde vorbei und konnte nicht widerstehen. Er vergaß allmählich die Zeit. Irgendwann schaute er dann auf die Uhr und bemerkte, dass die Geschäfte nur noch eine Minute geöffnet hatten. Das Geschäft, das er suchte war zwei Kilometer entfernt und der Schnee war sehr hoch. Nico rannte und rannte, doch alles umsonst. Aber dann stand eine Gestalt die dem Weihnachtsmann ähnelte vor ihm. Er dachte, dass es irgendein Geschäftsangestellter war, doch täuschte sich( was er allerdings nicht wusste). Der komische Alte überreichte Nico unerwartet zwei Adventskalender. Warum zwei und woher wusste der Typ, das er einen Adventskalender brauchte? Dieser Adventskalender war magisch und schickte Nico in eine andere Welt. Er erlebte viele Abenteuer, die sehr schwierig waren. Ich empfehle das Buch weiter. Es ist sehr spannend. Wir die Klassen 4a und 4b hatten dazu sogar ein Projekt. An jedem Tag haben wir ein Kapitel  gelesen und hatten einen Adventskalender mit Überraschungen.                                       

 

Schülerredaktion


Willkommen in der kalten Jahreszeit



Der Milchdienst

Der Milchdienst verteilt in der Grundschule „Am Glacis“ Milch. Diese Aufgabe erfüllen immer die gleichen Kinder. Bei den 4 Kindern aus der Klasse 4a gibt es Chefs und Helfer. Alle Kinder der Schule, die gern Milch trinken möchten, bekommen von den 4 Kindern ihre Milch zugeteilt. Dies geschieht bereits im Frühhort. Im Keller sortiert der Milchdienst die Körbe der jeweiligen Klassen und befüllt diese mit der bestellten Milchanzahl.  Die Bestellungen sind in einer Liste aufgeführt. Die befüllten Körbe werden dann an die Klassen verteilt. Jede Klasse ist selbst dafür verantwortlich ihren Milchkorb nach dem Unterricht wieder vor den Keller zu stellen. Nur dann werden am nächsten Morgen die Körbe wieder befüllt.

 

Der Milchdienst ist eine Daueraufgabe, die jeden Tag von den 4 Kindern erfüllt wird. Dies bereitet ihnen viel Spaß, aber manchmal ist es auch ganz schön stressig und schwierig pünktlich zum Unterrichtsbeginn zu erscheinen.

 

Schülerredaktion


Unser Zirkusprojekt

In der Woche vom 27.08. – 31.08.2018 machte der Zirkus Smiley in unserer Schule Halt. Vorher konnte sich jedes Kind eine Gruppe auswählen, in der es üben und später dann auch im Zirkus auftreten konnte.

 

Es gab folgende Gruppen:

 

-         Jongleure

 

-         Seiltänzer

 

-         Fakire

 

-         Clowns

 

-         Neontüchertanz

 

-         Bauchtänzerinnen

 

-         Cowboys und Cowgirls

 

-         Gewichtheber

 

-         Akrobaten

 

-         Hulahoop

 

Am Montag und am Dienstag gingen wir in das Zirkuszelt, um zu trainieren. Uns wurden dafür Trainer an die Seite gestellt. Diese erklärten uns unsere Übungen, kleine Tricks und unsere Positionen in der Manege. Wir waren alle sehr aufgeregt und übten fleißig mit.

 

Am Mittwoch fand dann die Generalprobe statt. Es wurde die gesamte Aufführung geprobt. Jeder versuchte sein Bestes zu geben. Die Trainer waren sehr zufrieden.

 

Am Donnerstag war dann unser großer Auftritt. Einmal am Vormittag und einmal am Abend. Vor unserem Auftritt bekam jedes Kind ein Kostüm und wurde geschminkt. Alle Kinder, Lehrer und Trainer waren sehr aufgeregt. Das Zirkuszelt war ausverkauft. Viele Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde saßen im Publikum. Der Auftritt war ein voller Erfolg und hat allen Spaß gemacht. Das Publikum war begeistert und hat laut applaudiert.

 

Mir hat das Zirkusprojekt sehr viel Spaß gemacht.

 

                                                                                                               

Schülerredaktion